SAP-zertifiziertes OMS

BENS Printserver als SAP zertifiziertes OMS

Suchy MIPS GmbH bietet das BENS Printserver Plugin «BENS OMS/BC-XOM» an, das den Server zu einem Output Management System für SAP Systeme macht.

Das BENS OMS System wurde von SAP getestet und hat die SAP INTEGRATION CERTIFICATION erhalten.

Ein externes Output-Management-System (OMS) verwaltet die von einem SAP-System erstellten Druckaufträge und meldet deren tatsächlichen aktuellen Status an das SAP-System zurück.


BENS Printserver als SAP zertifiziertes OMS


BENS Printserver – SAP Zertifikat

Drucken aus SAP über den BENS Printserver

Koppelart“ E: Externes Output-Management-System „

Für Output Management Systeme gilt die Koppelart „E“. Der BENS Server verfügt über die notwendige SAP-Zertifizierung.


Output Management System – die wichtigsten Antworten auf Fragen


FAQs Donwload

Was ist ein exteres Output Management System (OMS)?

Das SAP-Spool-System meldet nur wenige Zustände, z.B. ”Fertig” oder ”Fehler”.

”Fertig” bedeutet dabei nicht unbedingt, dass der Auftrag tatsächlich gedruckt wurde. Es kann sein, dass er lediglich erfolgreich an einen anderen Server übermittelt wurde, wenn dieser als Zwischenziel definiert wurde.
Die Fehlermeldungen sind oft sehr vage, z.B ”Falsch, möglicherweise gedruckt”, das sind nicht viele Informationen über den tatsächlichen Status des Druckauftrags.

 

Nach welchem Standard wurde „BENS OMS/BC-XOM“ implementiert?

Der Standard für die Implementierung vom „BENS OMS/BC-XOM“ plugin heißt „BC-XOM“.

  • BC-XOM ist eine standardisierte KommunikationsSchnittstelle, die von SAP definiert wurde. Sie wird für die Datenübertragung und Kommunikation zwischen einem SAP System und einem externen Output Management System (OMS) verwendet.

SAP sagt wörtlich:

“BC-XOM provides external output management systems (OMS) with an open, generic interface to the SAP NetWeaver, SAP ERP and SAP S/4HANA spool system, enabling you to couple the SAP spool system to an OMS”.

BC-XOM bietet externen Output Management Systemen (OMS) eine offene, generische Schnittstelle zum Spool-System SAP NetWeaver, SAP ERP und SAP S / 4HANA, mit der Sie das SAP-Spool-System mit einem OMS koppeln können.

 

Wie funktioniert ein OMS?

  • Die BENS OMS/BC-XOM BC-XOM Schnittstelle wird auf den SAP Systemen und auf dem BENS Printserver installiert.
  • Das SAP System sendet Druckaufträge und Anforderungen an die BENS OMS/BC-XOM Schnittstelle auf dem SAP-Server.
  • Die BENS OMS/BC-XOM Schnittstelle auf dem SAP-Server sendet die Druckaufträge und Anforderungen an die BENS OMS/BC-XOM Schnittstelle auf dem BENS Printserver.
  • Der BENS Printserver verwaltet die übergebenen Druckaufträge, kommuniziert mit Ausgabegeräten und gibt Statusberichte an die BENS OMS/BC-XOM Schnittstelle auf dem SAP Server zurück.
  • Die BENS OMS/BC-XOM Schnittstelle auf dem SAP-Server sendet empfangene Berichte an das SAP-Spool-System.

Was ist ein ROMS?

  • Um ein OMS zu verwenden, muss im SAP System mindestens ein ROMS (Real Output Management System) mit der Transaktion SPAD definiert werden
  • Das ROMS ist eine Definition eines realen (physischen) Output Management Systems. Die ROMS-Definition gibt die Eigenschaften des externen OMS für das SAP System an.

Was ist ein LOMS?

  • Für jedes ROM muss im SAP System mindestens ein LOMS (Logical Output Management System) mit der Transaktion SPAD definiert werden. Pro ROMS können aber auch mehrere LOMS definiert werden.
  • Mit LOMS können Ausgabegeräte in logischen oder funktionellen Gruppen kombiniert werden.

 

Wie werden Druckaufträge an ein OMS gesendet?

Für die Ausgabe von Druckaufträgen an einen im OMS definierten Drucker, müssen die im SAP System dafür vorgesehenen Drucker mit der sog. Koppelart „E: Externes Output Management System“ angelegt werden.

 

Wie wird BENS OMS/BC-XOM lizensiert?

BENS OMS/BC-XOM Starter Package

  • Dies ist das initiale Lizenzpaket für 1 SAP System und 1 BENS Printserver.
  • Es enthält Lizenzen für das BC-XOM Interface (Plugin) für ein SAP System und für einen BENS Printserver.
  • Es enthält Lizenzen für 25 Ausgabegeräte.

BENS OMS/BC-XOM Extended Package

  • Das erweiterte Paket richtet sich an Kunden, bei denen bereits ein BENS OMS/BC-XOM Starter Package installiert wurde.
  • Jedes erweiterte Paket enthält eine Lizenz für 25 Ausgabegeräte.

Was ist die OMS/XOM Extension für Drucker?

  • Die OMS/XOM Extension for Printer ist eine zusätzliche Option, die die Verwaltung von Druckern außerhalb des SAP Systems über eine BENS Webanwendung ermöglicht. Die Verwaltung umfasst das Anlegen, Löschen und Ändern von ROM’s, LOM’s und Druckern.
  • Die Person, die berechtigt ist, diese Erweiterung zu bedienen, muss keine Kenntnisse haben, die für die Verwaltung von ROMs, LOMs und Druckern direkt im SAP-System erforderlich sind.

Welche Vorteile bringt die Verwendung des BENS Printservers als OMS?

  • Mit der zertifizierten SAP BC-XOM Schnittstelle bietet das BENS OMS eine sichere, konsistente und bidirektionale Kommunikation zwischen der SAP Anwendung und den Druckern.
  • Das SAP System wird entlastet. Der BENS Printserver als externes OMS übernimmt die Verwaltung der Druckaufträge und die Kommunikation mit den Druckern und dem SAP System. Meldungen an das SAP System erfolgen nur dann, wenn sich der bisherige Status eines Druckjobs geändert hat.
  • Optional sind Barcode-, Formular- und andere Module für die Workflow-Automatisierung über den BENS Printserver erhältlich.
  • Druckaufträge aus dem SAP System können optional verschlüsselt vom SAP System bis an das Endausgabegerät übertragen werden.

Vorteile der SAP Certified Integration

Chance für Wachstum und Partizipation

  • Durch die Unterstützung marktführender Lösungen von SAP und das Anbieten integrierter Lösungen für den Kundenstamm
  • Durch schnellere Verkaufszyklen
  • Die Zertifizierung dient als Evidenz für die technische Ausrichtung auf die SAP-Lösung

Erhöhtes Erfolgspotential

  • Schnellere Implementierungen und Bereitstellungen in auf SAP Lösungen basierenden Landschaften

Marketingvorteile

  • SAP Interface Certificate und ein offizielles „SAP Certified“ – Logo :
  • Auflistung im SAP Online-Verzeichnis
  • Erwähnung in Pressemitteilungen
  • Werbung während Veranstaltungen, Positionierung des Produkts als „zertifiziert“ für SAP Kunden und Beratungspartner

Unser Unternehmen ist im SAP-Partnerportal aufgeführt

https://www.sap.com/dmc/exp/2013_09_adpd/enEN/#/partners

Unsere Lösung ist im SAP-Solutions Portal aufgeführt

https://www.sap.com/dmc/exp/2013_09_adpd/enEN/#/solutions?search=oms