Barcode

Barcodes sind maschinenlesbare Informationen, die in der Regel als eine 2-farbige (vorwiegend schwarz/weiß) Grafik dargestellt werden.

Man unterscheidet zwischen sog. 1D Barocdes, gestapelte Barcodes und 2D Barcodes.

1D-Barcodes bestehen aus Strichen und Lücken verschiedener Breite und in verschiedener Anordnung, die in bestimmte Informationen kodieren. Je nach Symbologie kann ein verschiedener Zeichenvorrat kodiert werden. Z.B. können mit der Symbologie 2 aus 5 Interleaved ausschließlich Ziffernpaare kodiert werden, mit dem Code 39 dagegen auch Großbuchstaben und einige Sonderzeichen. 1D Barcodes kodieren die gleiche Information über die gesamte Höhe. Ihre Kapazität reicht bis ca. 40 Zeichen pro Barcode.

Gestapelte Barcodes sind Barcodes, die aus mehreren horizontal angeordneten Elementen bestehen, wobei jedes Element im Aufbau einem 1D Barcode entspricht. Ein Beispiel für einen gestapelten Barcode ist der Barcode PDF417. Da diese Art von Barcodes anders als 1D Barcodes nicht die gleiche Information über die gesamte Höhe kodieren, sondern verschiedene Informationen pro Segment, ist Ihre Kapazität um einiges höher als der von 1D Barcodes und beträgt mehrere Hundert Zeichen.

2D Barcodes sind Barcodes die die Informationen 2-diminsional kodieren und eine hohe Kapazität von bis zu 3000 Zeichen – je nach Symbologie und Kodierungsart – aufweisen. Die kleinsten Elemente dieser Barcodes entsprechen Bits aus der elektronischen Datenverarbeitung. Der z.Zt. wohl bekannteste 2D Barcode ist der QRCode der Einzug in fast alle Business Bereiche gefunden hat: Banken, Versicherung, Reisebranche, verarbeitendes Gewerbe, Industrie usw. Andere Bekannte 2D Barcode Symbologien sind Datamatrix und Aztec.

Mehr Informationen über die einzelnen Barcode Symbologien finden Sie in unserem Barcode Lexikon

Hier sollte der Link zum Barcode Lexikon kommen, der jetzt so lautet: https://www.suchymips.de/de/barcode-lexikon.htm