Barcode Lexikon Übersicht K

Barcode-Lexikon

Übersicht K

  • Klarschriftleser

  • Lesegeräte für genormte Schrift. Klarschriftleser können nach zwei verschiedenen Prinzipien arbeiten:

    • Optische Leser tasten entsprechend genormte Schrift (z.B.OCR-A OCR-B) optisch ab.

    • Magnetschriftleser tasten magnetisierte Schriftzeichen (Magnetschrift) bzw. bei den Schriftzeichen angebrachte Codierungen ab.

    Die vom Klarschriftleser gelesenen Schriftzeichen, teils auch Buchstaben, werden in einen für die Eingabe in eine Datenverarbeitungsanlage geeigneten Code umgesetzt

  • Man unterscheidet drei Gruppen von Klarschriftlesern:

    • Belegleser, bei denen mit genormter Schrift bedruckte Einzelbelege zugeführt und gelesen werden. Belegleser können auch mit Einrichtungen zum Sortieren der Belege versehen sein (Belegsortierer).
    • Handleser, die von Hand über eine Zeile mit genormter Schrift geführt werden
    • Streifenleser, die mit genormter Schrift bedruckte Papierstreifen (Additionstreifen) lesen. Solche Streifen können z.B. von Additionsmaschinen, Buchungsmaschinen oder Registrierkassen bedruckt werden, die mit entsprechenden Typen versehen sind.

    Wenn ein optischer Klarschriftleser mehrere Schriftarten (engl. font) lesen kann, bezeichnet man ihn als Multifont-Leser

  • Klarschriftlesung

  • Siehe Klarschriftleser.

  • Klarschriftzeichen (HUMAN READABLE CHARACTER, EYE-READABLE CHARACTER)

  • Die Darstellung strichcodierter Datenzeichen oder Datenprüfzeichen in Standardbuchstaben oder -ziffern (in lesbarer Schrift), getrennt von der maschinenlesbaren Darstellung.

  • Klarschriftzeile (HUMAN READABLE TEXT)

  • Die Klarschriftzeile befindet sich in den meisten Fällen unterhalb des Strichcodesymbols und stellt die verschlüsselte Information in lesbarer Schrift dar.
    Die Klarschriftzeile ist meistens optional und kann sich auch oberhalb des Strichcodesymbols befinden. Es besteht auch die Möglichkeit die Textzeile halb - bzw. ganz eingebettet in das Symbol zu integrieren. Visual Bar Code Designer ermöglicht es, die Prüfziffer(n) optional in der Klarschriftzeile mit auszugeben. Die Schriftart der Klarschriftzeile kann mit dem Programm bestimmt werden. Die Größe der lesbaren Zeichen wird automatisch (passend zum Strichcodesymbol) von Visual Bar Code Designer berechnet.

  • Kontinuierlicher Code (CONTINUOS CODE)

  • Eine Symbologie, in der es keine Trennlücken gibt, in der also alle Lücken Informationen enthalten, das letzte Element eines Zeichens folglich direkt an das erste Element des nächsten Symbolzeichen grenzt und somit alle Elemente des Strichcodes kontinuierlich Datenträger sind.
    Vergleiche Diskreter Code.

⇑ nach oben