• Teilen

Printserver BENS - Hardware

Printserver BENS

BENS Printserver

Jetzt mit
64 GB SSD
8 GB RAM
1.9 GHz
Quadcore

BENS Login Fenster mit Sprachauswahl BENS Dashboard (nicht auf G3-Plattform verfügbar) BENS HOME mit moderner Oberfläche BENS Settings Modul mit geordneten Reitern, die verschiedene Einstellungen gruppieren
BENS Settings Modul - NTP Server Einstellungen BENS Druckerübersicht BENS Druckerdefinition mit geordneten Reitern für verschiedene Einstellungen Übersicht der Druckaufträge mit verschiedenen Reitern für die Ansicht der Druckjobs je nach Status
Detail-Ansicht eines Druckjobs mit Infos, Log und Download Links für alle erzeugten Dateien Die BENS Statusleiste Das BENS Repository BENS Net-Disks jquery lightbox image sizeby VisualLightBox.com v5.7

Die Technologie

Appliance bzw. virtuelles Server Image

BENS ist ein betriebssystem-unabhängiger Druckerserver in Form einer lüfterlosen Appliance mit SSD Speicher (keine beweglichen Teile). Alternativ wird BENS als ein virtuelles Server Image für VMWare, XEN oder Microsoft Hyper-V geliefert. Mit einer Appliance können bis zu 50 Drucker betrieben werden, abhängig von der Größe und Komplexität der zu druckenden Daten. Für virtuelle Umgebungen gilt diese Einschränkung nicht.

BENS verfügt über ein leistungsfähiges Spoolsystem mit vielen Funktionen, wie z.B. Nachdruck, Archivierung und Statusverfolgung.

Kommunikation und Filtering

Der Druckerserver unterstützt alle gängigen Druckprotokolle: Socket, SMB, LPR, IPP und gegen Aufpreis IPDS. Die Statusabfrage der Drucker erfolgt über SNMP. Die Anpassung an gewünschte Prozesse erfolgt mittels Filter und deren Konfigurationen. Filter sind Programme, die auf einen BENS Server hochgeladen werden können um dort entsprechend die ankommenden Druckdaten im Sinne des Anwenders zu modifizieren, bevor sie an das eigentliche Zielgerät weiter geleitet werden. Als Beispiel der Druckdatenfilterung kann man das Hinzufügen von Macros, Schriften oder Barcodes nennen, es sind jedoch auch komplexere Aufgaben, wie z.B. "Carbon Copy" oder Umwandlung der Druckdaten aus einer Druckersprache in eine andere (z.B. Prescribe zu PCL) möglich.

Ein entscheidendes Merkmal des BENS Spoolsystems ist seine Flexibilität: neue Filter können jederzeit mit Boardmitteln des Servers hochgeladen und angewandt werden, ohne dass es einer Systemanpassung bedürfte. Es können mehrere Filter pro Drucker definiert werden.

Verwaltung

Der BENS Server wird mit einem WEB-basierenden Verwaltungstool geliefert. Die intuitiv bedienbare Oberfläche dient dem Administrator zur Netzwerkkonfiguration, Definition der Drucker, Verwaltung von Lizenzen, Filtern usw. und Konfiguration von Druckprozessen.

Ausfallsicherheit

Zur Ausfallsicherheit wird optional zu jedem Gerät (dem "Master") ein zweites Gerät ("Slave") geliefert, der als Spiegelserver für den "Master" dient. Die Spiegelung erfolgt automatisch im Hintergrund ohne Betriebsunterbrechung. Beim Ausfall des "Masters" übernimmt der "Slave" automatisch die Lizenzrechte des "Masters" und wird somit selbst zum "Master". Nach erfolgter Reparatur wird der bisherige "Master" zum "Slave". Alle Lizenzen für Filter werden nur einmal berechnet.

1 BENS für viele Drucker

1 BENS für viele Drucker!

BENS: Diverse Anschlussmöglichkeiten

Druckweg 1: von der Anwendung über BENS direkt zum Drucker

Anwendung - BENS - Drucker

Druckweg 2: von der Anwendung über einen anderen Drucker Server an BENS und weiter zum Drucker

Anwendung - Drucker Server - BENS - Drucker

Druckweg 3: von der Anwendung über BENS zu einem anderen Drucker Server und weiter zum Drucker

Anwendung - BENS - Drucker Server - Drucker

Standardfilter

Barcode Filter

Der BENS Barcode Filter ist PCL kompatibel und kann z.B. von SAP® Anwendern sofort verwendet werden. Es müssen keine Änderungen auf dem SAP® System durchgeführt werden. BENS kann an Stelle von Hardware Modulen (z.B. Barcode DIMMs) verwendet werden, die in die Drucker eingebaut werden müssen. Beim Ausfall eines Druckers kann die Lizenz für den Barcode Filter problemlos vom Administrator auf einen anderen Drucker umdisponiert werden.

mehr über PCL Barcode Filter »

Unicode Filter

Der Unicode Filter ermöglicht das Drucken von Unicode Daten auf Druckern, die entweder nicht Unicode fähig sind oder keine entsprechende Schriftart besitzen. Der BENS Unicode Filter wird zusammen mit dem Monotype® Font Andale, der über 60.000 Unicode Zeichen beinhaltet, ausgeliefert. SAP® Anwender können diesen Filter nutzen, um z.B. fremdsprachige Dokumente (wie chinesisch, japanisch, thailändisch) auszugeben.

mehr über Unicode Filter »

Prescribe PCL Filter

Der Prescribe PCL Filter setzt Prescribe Druckdaten in PCL Druckdaten um. Der Filter ist sehr performant und konvertiert die Prescribe Druckdaten in PCL Druckdaten ohne Zeitverzögerung um, die für den Anwender spürbar wäre um. Die Barcode Umsetzung ist im Filter bereits integriert.

mehr über Prescribe PCL Filter »

Macro Filter

PCL Macros sind Druckbausteine, die beim Drucken wiederholt verwendet werden können. Sie können feste Teile eines Druckbilds, wie z.B. Logos oder Fußzeilen darstellen, aber auch komplette Seitenlayouts, wie z.B. Formulare, Briefvorlagen oder AGBs.

mehr über Macro Filter »

Carbon Copy Filter

Mit dem Carbon Copy Filter werden Durschläge realisiert, d.h. jede Seite eines Druckdokuments wird sofort mehrfach gedruckt. Die Anzahl der Kopien ist einstellbar. Sendet der Anwender z.B. ein Dokument mit 4 Seiten und 3 ist als Anzahl Kopien eingestellt, dann druckt der Drucker die Seiten wie folgt:
1,1,1,2,2,2,3,3,3,4,4,4
oder je nach Einstellung
1,2,3,4,1,2,3,4,1,2,3,4
Dieser Filter eignet sich insbesondere für Umgebungen, in denen Nadeldrucker durch Laserdrucker ersetzt werden sollen. Für einzelne Seiten bzw. Kopien können Papiersorten oder Einzugsschächte definiert werden. Auch Finishing Optionen, wie z.B. das Heften können angegeben werden.

mehr über Carbon Copy Filter »

OCR-A / OCR-B Filter

Dieser Filter erlaubt das Drucken von standardisierten, optisch lesbaren Schriften OCR-A und OCR-B.

mehr über OCR-Filter »

DataCompress Filter

Der BENS DataCompress Filter komprimiert Druckerdaten für kostengünstige Übertragung über WAN-Strecken, z.B. aus Europa nach China.

mehr über DataCompress Filter »

Font Filter

Dieser Filter nutzt BENS als gemeinsamen Druckerspeicher. Die Fonts für alle Drucker können gespeichert und genutzt werden.

mehr über Font Filter »

CleverPrint Filter

Mit dem BENS CleverPrint Filter wird sparsames und ökologisches Drucken durch forcieren von Duplex- Schwarz/Weiß und ECO-Druck gefördert, auch wenn der Anwender andere Einstellungen am Druckertreiber vorgenommen hat.

mehr über CleverPrint Filter »

SplitSpool Filter

Spooldateien werden in mehrere Druckjobs aufgeteilt, so dass diese einzeln weiter verarbeitet (z.B. geheftet oder kuvertiert) werden können.

mehr über SplitSpool Filter »

MergeJobs Filter

Mit dem BENS MergeJobs Filter werden mehrere Druckjobs zu einem Druckjob zusammengefügt. Das erleichtert das Handling von vielen kleinen Druckjobs und steigert deutlich die Performance des Druckers, der nicht mehr nach jedem Job resetten muss.

mehr über MergeJobs Filter »

PrintToBox Filter

Der BENS PrintToBox Filter unterstützt das Drucken in elektronische Druckerboxen aus Systemen, die dafür keine Auswahl bieten (z.B. SAP®).

mehr über PrintToBox Filter »

Mobiles Drucken

Ab OS Version 2.0.37 bietet BENS außer den typischen Druckprotokollen, wie Socket und LPR auch ein mit IOS® Geräten (iPad®, Iphone®) kompatibles Druckprotokoll an.

mehr über mobiles Drucken »

Follow me Funktion

Mit der BENS follow me Funktion werden die Druckjobs eines Anwenders so lange speichert, bis der Anwender sie an einem Drucker über einen Webbrowser mit Authentifizierung abruft und drucken lässt.

mehr über follow me Funktion »

IPDS/AFPDS Druck

BENS OS4 unterstützt optional den IPDS und AFPDS Druck. Auf jedem BENS Server befindet sich eine Demo-Version für schwarz/weiß Druck mit max. 55 Seiten/Minute.

mehr über IPDS/AFPDS Druck »

Weitere Funktionen

Suchy MIPS entwickelt laufend neue Filter, die von allgemeinem Interesse sind. Auf Wunsch entwickeln wir auch kundenspezifische Filter.
Beispiel eines kundenspezifischen Filters: Farbige Hervorhebungen werden in schwarz/weiß fett mit erhöhter Schriftgröße umgewandelt.

Fonts und Macros

Ressourcen Repository

PCL Fonts und Macros können mit vorhandenen Boardmitteln auf BENS in das Ressourcen Repository hochgeladen werden. Einmal hochgeladen, kann ein Macro auf beliebigen Druckern gedruckt werden. Bei dieser Vorgehensweise spart der Anwender Geld an Ausgaben für zusätzlichen, nichtflüchtigen Druckerspeicher für die Macros. Er spart auch an der Verwaltung, da bei Macroänderungen ein Macro nur an einer Stelle ausgetauscht werden muss.